Öffnungszeiten

Montag:
14 - 19 Uhr
Dienstag:
9 - 13 Uhr
Mittwoch:
15 - 19 Uhr
Donnerstag:
9 - 13 Uhr
Freitag:
12 - 15 Uhr
 
 

Adresse

A-1040 Wien, Schelleingasse 26
Eingang von der Straße!

Telefon:
01 504 33 30
Fax:
01 505 49 24
Ärztenotdienst:
141
Wr. Rettung:
144
Zahnarzt Nachtdienst
 
Apotheken Nachtdienst
 

Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen

Das Ziel des Mutter-Kind-Passes ist es, einen problemlosen Verlauf der Schwangerschaft und eine gesunde Entwicklung des Kindes sicherzustellen.

Das Untersuchungsprogramm

Das Untersuchungsprogramm ist in der Mutter-Kind-Pass-Verordnung 2002 der geltenden Fassung geregelt. Es umfasst vor der Geburt fünf gynäkologische Untersuchungen. Bei diesen fünf Terminen werden zusätzlich eine Blutuntersuchung sowie drei Ultraschalluntersuchungen durchgeführt. Ab der Geburt stehen zehn Untersuchungen des Kindes einschließlich einer orthopädischen, einer Hals-Nasen-Ohren-Untersuchung und zwei Augenuntersuchungen am Programm.

Hinweis: Für den Bezug des Kinderbetreuungsgeldes in voller Höhe müssen die ersten zehn Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen bei der zuständigen Krankenkasse nachgewiesen werden. Fehlt dieser Nachweis, wird das Kinderbetreuungsgeld gekürzt.
Zusätzlich zu den genannten zehn Pflichtuntersuchungen bietet der Mutter-Kind-Pass weitere kostenlose Vorsorgeuntersuchungen bis zum 62. Lebensmonat (zirka 5. Lebensjahr) des Kindes.

Wann und von wem erhalte ich den Mutter-Kind-Pass?

Nach Feststellen einer Schwangerschaft durch die Ärztin/den Arzt erhält die schwangere Frau den Mutter-Kind-Pass.
Auch nicht versicherte Frauen haben einen Anspruch auf den Mutter-Kind-Pass. Die Voraussetzung dafür ist der Wohnsitz in Österreich.

Den Mutter-Kind-Pass erhalten Sie
bei folgenden Ärztinnen/Ärzten und Einrichtungen:

  • Fachärztin/Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe,
  • Fachärztin/Facharzt für Allgemeinmedizin,
  • in den Fachambulatorien der Gebietskrankenkassen,
  • in den Ambulanzen von Krankenanstalten
    mit geburtshilflicher Abteilung und
  • in den Schwangerschafts- bzw. Familienberatungsstellen.

 

Mehr Informationen finden Sie auf www.gesundheit.gv.at

zurück zur Startseite